Landesverband OE6  Dachverband  Mitglied werden  Photoalbum ADL623     

NEWSBEITRÄGE 2015

Rundsprüche können auf OE6XBF-R und OE6XCG-R mitgehört werden
Termine siehe:

http://www.rundspruch-audio.oevsv.at/opencms/rundspruch/


6. Klubabend (304) am 11.12.2015 Weihnachtsklubabend

Am 304. Klubabend (Weihnachtsklubabend) konnten wir 29 Mitglieder und 7 Gäste begrüßen.
Beim vojährigen Weihnachtsklubabend waren 30 Besucher, davon 10 Gäste anwesend. Im Anschluss wurden noch die Geburtstagskinder gratuliert, wobei nur drei anwesend waren OE6GJG Hans Jörg (61) und OE6CUD Chris (52) und OE6END Endi. Weiter ging es dann noch mit ein paar Terminen zu Contesten und Clubabenden der umliegenden Ortsstellen. Unser Ortsstellenleiter OE6TQG brachte seinen Bericht über das vergangene Jahr in der Ortsstelle Graz/Vulkanland wie folgt:
Ich freue mich dass ihr so zahlreich erschienen seid. Es ist immer wieder schön strahlende Gesichter zu sehen, die unserer Ortsstelle treu sind und zu den Klubabenden kommen. Ein Jahr ist wieder vergangen und wir können zufrieden auf ein gutes abgelaufenes Jahr zurückblicken. Ja einen ganz besonderen Dank an unsere Damen die uns heute wieder mit süßen Keksen diesen Abend versüssen. SWL Angela meine Gattin, OE6YTE Maria, OE6YTG Angela Stöger waren die fleissigen Bienchen die sich die Arbeit angenommen haben ein paar Kekse zu backen und mitzubringen, DANKE nochmals.
Bericht aus Salzburg! Vor wenigen Wochen fand im Amateurfunkverbandes Salzburg, OE2 Landesverband des ÖVSV eine überstürzte Neuwahl des Vorstandes statt, zu der viele Mitglieder nicht einmal eingeladen wurden. Viele Dinge hätte man hier viel besser machen können. Resultat ist jedenfalls das fast ein Viertel der Mitglieder des Amateurfunkverbandes Salzburg (also mehr als 40) sofort ausgetreten sind.
Auch in unseren Landesverband gibt es Veränderungen. Bei der nächsten Wahl im Landesverband werden LL Roland Maderbacher OE6RAD, Werner Veit OE6VWG, Jörg Kohlhofer OE6VHF nicht mehr für den Vorstand zur Verfügung stehen.
Ja was wurde in diesem Jahr alles realisiert, wir haben die Antennenanlage am Stradnerkogel instandgesetzt, es wurden für 2m 2 Yagis montiert Spende von OE6FNG Werner, auch hier waren freiwillige Helfer zur Stelle, Freunde die nicht dem OEVSV angehören und auch keine Funkamateure sind, haben hier tatkräftig geholfen.
Es wurde der Tag der Einsatzorganisation in Wundschuh abgehalten, ich möchte da einen speziellen Dank an OE6MGG Gerald aussprechen der mir dabei tatkräftig unterstützt hat.
Einen wunderschönen Vortrag hatten wir von OE6ECG Michael über die Hagelabwehr im Grazer Raum, Oststeiermark, mit anschliessender Führung am Thalerhof, siehe Bericht Führung bei der Steirischen Hagelabwehr am 10.10.2015.
Es hat sich einiges getan, aber leider sind es immer weniger die sich für solche Tätigkeiten bereitstellen und etwas tun. Kurz einige Zahlen zur Gründung der Otrtsstelle623.

1986 OE6PHD bis 1989 3 Jahre
1989 OE6TYG bis 1996 7 Jahre
1992 OE6TQG bis heute 23 Jahre Gründung des Amateur Radio Club Graz A-R-C-G
1996 OE6CUD bis 2002 6 Jahre
2002 OE6TQG bis heute 13 Jahre

Mitgliederstand: per 11.12.2015 ADL623 46 Mitglieder
Mitgliederstand: per 11.12.2015 A-R-C-G 34 Mitglieder, davon 2 Beitragsbefreit

Der ganze Vorstand hat sehr viel für die Allgemeinheit geschaffen, wir haben geschuftet für Gottes Lohn, auch sehr viel an Eigenmitteln investiert und der Vorstand ist leider müde geworden.
Ja jetzt kommen wir schon zum Thema. Es sind ja lt. Statuten Neuwahlen im Februar angesagt. Bei dieser Neuwahl im Februar 2016 stehe ich nicht mehr zu Verfügung, ebenfalls der ganze Vorstand für die Ortsstelle 623 und des ARCG tritt zurück. Es sollte sich doch jemand finden, der diese Tätigkeiten weiterbetreibt, damit diese gesamte Arbeit nicht umsonst war. Die Mitglieder des ARCG werden schriftlich zu dieser Neuwahl eingeladen und ich hoffe auch auf einige Interessenten, die dies auch wirklich ernst meinen. (Ich stelle mich gerne zur Verfügung um im Hintergrund denjenigen oder der Gruppe zu helfen). Die Mitgliedsbeiträge für den ARCG werden verständlicherweise erst nach der Generalversammlung ausgedruckt, falls sich jemand bereit erklärt diesen Verein weiter zu führen.
Ich appelliere an all jene, die es ernst meinen, die Ortsstelle 623 Graz/Vulkanland und den ARCG weiter leben zu lassen und sich baldmöglichst beim Obmann OE6TQG Franz zu melden um einen Vorschlag vorzulegen.
Nochmals DANKE für die langjährige Treue unserer Mitglieder, auch an die Vorstandasmitglieder der Ortsstelle 623 Graz/Vulkanland möchte ich hier sagen. Vergesst nicht wir Bestehen bereits seit 29 Jahren !!!

Euer Obmann OE6TQG Franz sammt allen Vorstandsmitglieder

Allfälliges:
Die Erlagscheine vom Landesverband OEVSV wurden ausgeschickt und ich möchte euch bitten, diese bis spätestens 31.Dezember 2015 einzuzahlen.
OE5VLL om Erwin, brachte zu Demo einige 3D Drucker Ergebnisse mit und zeigte diese.



Gedanken zur Weihnachtszeit

Weihnachten 2015 auf dieser Erden
wann wird es endlich Frieden werden?
Weihnachten soll verkünden große Freude
wo bleibt für uns ein bisschen übrig heute ?

Völker liegen sich im Streit
finden keine Einigkeit.
Vom Frieden reden große Köpfe,
heimlich prutzeln Hexentöpfe.
Jahrtausend ruft die Welt nach Frieden
doch wann wird's dem Mensch gelingen
sich verstehen und in allem sich zu einen?

Leicht zu sagen - schwer getan -
jeder fang bei sich mal an
und bemühe sich im kleinen
Frieden schaffen - Lieb zu zeigen
bis der Letzte es erfasst
das Liebe nur den Frieden schafft.
Dann wird es auf der ganzen Erde
endlich wirklich Frieden werden.

Weihnachtsfriede, Weihnachtsruh
zieh in unsre Herzen ein,
als ein Teil der Ewigkeit,
zu aller Menschen Seligkeit.

Wir wünsche euch an den Weihnachtstagen eine besinnliche Zeit im Kreis Eurer Familie und Freunde, aber auch Ruhe und Zeit zum Entspannen. Genießen Sie alle die Feiertage!..

Nächster Klubabend ist Freitag der 12. Februar 2016 um 19:00 Uhr (Generalversammlung und Neuwahl des Vorstandes oder Auflösung)


Führung bei der Steirischen Hagelabwehr am 10.10.2015

Wir trafen uns um 09:45 beim Infostand am Flughafen Graz-Thalerhof. Nachdem wir alle mit Ausweise ausgestattet wurden, konnten wir durch den Sicherheitscheck auf das Vorfeld des Flugplatzes, wo wir noch bis an das südliche Ende der Hanger gehen mussten. Der Platz der Steirischen Hagelabwehr liegt im Südlichen Teil des Flugfeldes kurz vor der Werft. Das Wetter war leider nicht schön, wir hatten starke Bewölkung bei einer Temp. um die 13 Grad und ein wenig Nieselregen. Michael zeigte uns seinen Arbeitsplatz bzw. sein Flugzeug eine Cessna 182 mit einer Leistung von ca. 235 PS und einer Flugdauer von rund 4 Stunden. Jedes Flugzeug ist mit einem Ortungssystem ausgerüstet, welches alle zur Auswertung erforderlichen Daten genauestens aufzeichnet. Die Mindestgeschwindigkeit von ca.120 km/h lässt ein optimales Impfen unter der Wolkenbasis zu. Die Höchstgeschwindigkeit von ca. 260 km/h garantiert wiederum einen schnellen Standortwechsel. Anschliessend wurde uns auch noch der Brenner und seine Funktion erklärt. Genauere Info des Brenners findet man unter folgenden Link, ansonst würde es diesen kurzen Bericht sprengen. Nachdem es ja Feuchtkalt war gingen wir im Anschluss zur Zentrale der Steir. Hagelabwehr, wo wir noch den Kommandoplatz der Einsatzorganisation anschauen konnten. Die Dauer der Führung betrug ca. 2 Stunden und war sehr informativ und gut von OE6ECG Michael vorgetragen bzw. uns verständlich erklärt, wie es an seinem Arbeitsplatz ausschaut. Nähere Infos findet man auf der Homepage der Steirischen Hagelabwehr.






Ein Danke an OE6ECG Michael für seine Zeit die er uns zur Verfügung gestellt hat, um uns die Steirische Hagelabwehr etwas näher zu bringen. Er zeigte uns welche Technik dabei eingesetzt wird und erklärte uns, wie es funktioniert Silberjodid in die Gewitterzelle einzubringen, damit die Hagelschlossen nicht groß werden, sonder lauter kleine Hagelkörner entstehen und kein Schaden anrichten können. Denn Hagel können sie nicht verhindern, sondern nur entschärfen.


5. Klubabend (303) am 09.10.2015

Nachdem die Urlaubszeit vorbei ist und ein interresanter Vortrag mit anschliessender Führung angekündigt war, konnten wir 13 Mitglieder und zwei Gäste am Klubabend begrüßen. Einige Amateurfunktreffen hatte ich heuer besucht, Dobl, Route69 und Frutten der Ortsstelle Feldbach die auch gut besucht waren. Am Tag der Einsatzorganisation in Wundschuh waren wir auch anwesend und haben den OEVSV und die Ortsstelle bekannt gemacht. Als erste Hilfe und als Mannschaft haben sich OE6MGG, Om Gerald und OE6PLG Om Peter bereit erklärt mir zu helfen. Wir hatten eine Station für KW und Ukw aufgebaut und es waren einige Interessierte, Besucher dabei. OE6OLD Om Heimo brachte einige Folder vorbei und unterstützen uns dabei. Unser Landesleiter OE6RAD Roland kam auch und hat den OEVSV sehr professionell vorgestellt. Die Veranstaltung war ein großer Erfolg und es haben uns einige Mitglieder besucht. Ein Dank an die, die mich dabei unterstützt haben.
Anschließend gibt es einen Vortrag von OE6ECG Om Michael über die Arbeiten der Hagelabwehr am Thalerhof. Michael brachte einen sehr interresanten Bericht über die Entstehung der Gewitter bzw. wie Hagel in einer Wolke entsteht, denn da kommt es auf den richtigen Moment an, um den Einsatz erfogreich fliegen zu können. Morgen am 10.10.2015 um 10:00 Uhr ist dann ein Treffen der angemeldeten Teilnehmer am Thalerhof beim Infostand! Wir treffen uns 10 Minuten früher damit OE6ECG Michael uns die Besucherkarten organisieren und austeilen kann.


Allfälliges:
Es hat sich sicherlich schon herumgesprochen, das ich mich für die neue Wahl des Ortsstellenleiter AD623 und ARCG zurückziehe und hoffe das sich ein Ersatz findet. Die Wahl ist ja schon im Februar 2016 !!!
Ich möchte bei dieser Gelegenheit die Damen bitten, uns einige Weihnachtsbäckereien mitzubringen.

Nächster Klubabend ist Freitag der 11. Dezember 2015 um 19:00 Uhr (Weihnachtsklubabend)


Tag der Einsatzorganisation am 26.09.2015

Beim diesjährigen Tag der Einsatzorganisationen am Firmengelände der Fa. Jöbstl nahmen zahlreiche Einsatzorganisationen, unter anderem auch das Einsatzkommando Cobra, die Freiwillige Feuerwehr, diverse Rettungsorganisationen, das Österreichische Bundesheer, die Amateurfunker OEVSV Landesverband Steiermark (ADL623 und ARCG), die österreichische Rettungshundebrigade und viele weitere, teil. Bei der Begrüßung durch Dietmar Lederhaas wurden alle Beteiligten herzlich begrüßt und auch unser Landesleiter OE6RAD Roland Maderbacher stellte den Amateurfunk sehr informativ für die Bevölkerung dar. Den Beginn der Veranstaltung machte das Einsatzkommando Cobra mit einer spektakulären Einsatzvorführung, an der sich auch ein Hubschrauber des Innenministeriums beteiligte. Im Anschluss gab es eine Vorführung wie sich ein Fettbrand ausbreitet wenn man ihn falsch bekämpft. Die Highlights erstreckten sich über mehrere Stunden und wurden von der großen Katastrophendienstübung mit der Polizei, der Rettung sowie der Freiwilligen Feuerwehr krönend abgeschlossen.

Anwesend und für den AFU Stand am Gelände waren:

OE6MGG om Gerald
OE6PLD om Peter
OE6OLD om Heimo
OE6RAD om Roland
OE6TQG om Franz

Als Besucher kamen OE6LUG, OE6ECG, OE6PKF, OE6JVE und einige mehr. Das Interesse der Bevölkerung war vorhanden und wir konnten einige Informationen weitergeben, somit auch ein kleiner Erfolg unseres Hobbys. Wir hatten aufgebaut 2 Meter, 70 cm, Kurzwelle und konnten auf allen Bändern qrv sein.



Und so verging ein abwechslungsreicher Tag beim Tag der Einsatzorganisation in Wundschuh. Unsere nächste Aktivität ist am 10.10.2015 bei einer Führung der Hagelbekämpfung mit Om Ing. Michael Kerner, OE6ECG am Flugplatz Graz-Thalerhof.

Nächster Klubabend ist Freitag der 9. Oktober 2015 um 19:00 Uhr


4. Klubabend (302) am 14.08.2015

Da im August sehr viele auf Urlaub sind und es doch recht warm ist, waren auch nur 6 Mitglieder und 2 Gäste zu unseren Klubabend gekommen. Wir hatten es doch angenehm kühl im klimatisierten Gastzimmer. Unser Obman OE6TQG Franz berichtete von unseren Arbeiten am Stradnerkogel wo zwei neue Antennen für 2m montiert wurden und eine defekte 2m Antenne wurde demontiert sowie auch unser 6m Beam von OE6VHF mußte weichen. Näheres könnt ihr einen Bericht vorher entnehmen. Zur Zeit sind noch einige Störungen auf dem 2 Meter Band zu beobachten, an dieser wird noch gearbeitet um die Störungen zu beseitigen. An dieser Stelle möchte ich mich für alle fleißigen Helfer recht herzlich bedanken die sich dabei eingefunden hatten und mitgeholfen haben.
Ein neues Mitglied beim ARCG möchte ich auch in unserer Mitte begrüßen, es ist dies OE6END Andreas. Somit ist der Mitgliederstand vom ARCG auf 34 gestiegen, ich freue mich immer wieder wenn es neue Mitglieder gibt, die uns helfen die Klubstation zu erhalten.

Im Herbst nach der Urlaubszeit gibt es eine Besichtigung der Hagelabwehr am Flugplatz Thalerhof, OE6ECG Om Michael hat sich bereit erklärt diese Führung zu machen. Der Termin wird früh genug bekannt gegeben (es liegt eine Liste bei OE6TQG Franz auf, bitte bei Interesse einzutragen).

Ja noch etwas gibt es und zwar einen Tag der Einsatzorganisation am Betriebsgelände der Firma Jöbstl. Termin ist am Samstag 26. September 2015. Veranstalter ist die Gemeinde Wundschuh und die Freiw. Feuerwehr Wundschuh. An dieser Organisation können wir uns Präsentieren. Dafür benötige ich doch auch einige Freiwillige, die da mithelfen bzw. auch etwas zeigen können. Natürlich sind auch Besucher recht herzlich willkommen. Ich hoffe der eine oder andere findet sich dazu bereit.

Allfälliges: OE6MGG hat sich bereit erklärt beim Tag der Einsatzorganisation mitzuhelfen.

Nächster Klubabend ist Freitag der 9. Oktober 2015 um 19:00 Uhr


Antennenumbau am 20.06. und 21.06.2015

Da vom Herbst 2014 durch einen Sturm ein paar Antennenkabel beschädigt wurden, waren natürlich Revisionsarbeiten fällig. Unser Obman OE6TQG hat ein paar Helfer organisiert um die Reparaturarbeiten baldigst durchführen zu können. In der Zwischenzeit hatte OE6FNG Werner einen Vorschlag, den er mit unseren Obman OE6TQG besprochen hatte. Danach wurde beschlossen, daß die vorhandenen Antennen, eine 9 ele. 2m Flexayagi und eine 6 ele. Yagi für 6m herunter kommen. Dafür werden 2 Stk. 9 ele. F9FT für 2m inkl. Stockungsglied die von OE6FNG Werner gespendet wurden auf die Mastspitze montiert. Unser Rotary Dipole für 40m ist auch beschädigt und muss zur Rep. demontiert werden.

Am 20.06.2015 war es dann soweit, Arbeitseinsatz am Stradnerkogel !!! OE6FNG Werner brachte zwei Arbeitskollegen Daniel und Phillip sowie OE6WIG Franz mit, OE6MGG Gerald und OE6CUD Chris waren mit OE6TQG Franz am Stradnerkogel angekommen. Kurze Besprechung wer was macht und dann ging es an die Arbeit. Daniel und Phillip haben sich adjustiert und kletterten auf den Mast um den Rotary Dipole für 40m, die 2m Flexa Yagi und die 6 ele. für 6 m zu demontieren.

In der Zwischenzeit wurden ein paar Arbeiten am Boden erledigt, wie z.Bsp. Laub zusammen rechen, das Dach von Ästen und Laub säubern, Stecker wurden auf das eine Ende der Koaxkabel gelötet usw.
OE6FNG Werner baute seine zwei 9 ele. F9FT zusammen, sodas die Antennen mit einem Seil aufgezogen werden konnten. Eine Antenne war am Seil und wurde aufgezogen und im Anschluss montiert.

So gegen Mittag meldete sich OE6KLG Wolfgang mit seiner Gattin Pauline an, die eine gute Jause im Gebäck hatten, noch einmal Danke Wolfgang und Pauline für Eure gute Jause samt Getränke. Nach einer kurzen Pause ging es wieder auf den Masten, denn es gibt noch viel zu tun.

Leider wurden wir am Nachmittag von einen Gewitter mit Hagel überrascht und so mussten wir vorzeitig die Segel streichen. Kurz bevor der Regen so richtig los ging, bekamen wir noch von OE6AAD Peter mit seinen zwei Mädls Besuch. Nachdem jetzt alles so richtig Nass war entschlossen wir die Klubstation abzuschliessen und fuhren zum Buschenschank wo wir uns noch zum Abschluss des Tages stärkten.

Weiter ging es am Sonntag den 21.06.2015. Der Wettergott war auf unserer Seite, leichte Bewölkung bei kühle 12 Grad am Stradnerkogel wo wir uns um 09:00 Ortszeit wieder trafen. Heute wurde die 6 ele. Yagi für 6m demontiert und die zweite 9 ele. F9FT Yagi für 2m montiert. Anschliessend wurde noch das Drehrohr wieder auf seine richtige Länge ausgezogen und fixiert. Jetzt wurde noch die Steigleitung mit einen Dummyload durchgemessen, anschliessend wurden beide 9 ele. F9FT die übereinander gestockt montiert wurden durchgemessen und das SWR zeigte ein 1.1:1 und kein Rücklauf zu messen an. Zu guter letzt wurde der Reparierte Rotary Dipole wieder auf den Mast gezogen und montiert, auch beim durchmessen der Antenne war das Ergebnis auch zufriedenstellend gut.




Nach erfolgreichen Test-Betrieb auf 2m und 40m konnten wir alles zusammen räumen und möchten uns recht herzlich bei allen Beteiligten, wie bei Daniel und Phillip, sowie bei OE6FNG Werner, OE6WIG Franz, OE6MGG Gerald, OE6KLG und seiner Gattin Pauline, sowie bei OE6CUD Chris für die Arbeit bedanken. Jetzt kann einen Contest nichts mehr im Weg stehen.


3. Klubabend (301) am 12.06.2015

Beim heutigen Klubabend begrüßten wir 3 Gäste und 10 Mitglieder. Ich war beim letzten Klubabend leider nicht da und wurde von OE6CUD Om Chris vertreten. Hatte ein großes Service bei mir durchführen lassen und habe mich von der OP gut erholt. Werde noch einige Zeit daran laborieren, aber es wird schon wieder. Vielen Dank für die vielen Genesungswünsche die bei mir eingelangt sind.

Auf einen Vorschlag von OE6MGG Om Gerald, hat sich die Ortsstelle entschlossen eine Aktivität zu setzen. Om Gerald OE6MGG hat im Vorfeld Verbindung mit Michael OE6ECG aufgenommen, um die Hagelabwehrstation am Thalerhof zu besichtigen und so können wir die Arbeiten der Hagelflieger (Hagelabwehr) kennen lernen. Om Michael hat zugestimmt, daher können wir mit den Vorbereitungen beginnen. Zeitpunkt wurde noch keiner festgelegt, aber ich denke das sich der Herbst dazu am besten eignet, da die Gewittergefahr nicht mehr so groß ist. Ich habe eine Liste aufgelegt wo sich Interessenten eintragen können!

Auf allen Funkbändern ist einiges los, man kann sehr schöne Stationen arbeiten, man muss nur hineinrufen. Die CW Schule macht große Fortschritte und Gerhard OE6RDD mit seinen Freunden machen ihre Sache sehr gut, denn auch CW ist einen schöne Betriebsart, man muss nur wollen.

Allfälliges:
Om Helmut OE6LSD hat einen Sommerkamp FT-277 zu vergeben, wer Interesse hat möge sich bei ihm melden. Beispielfoto kann vom Original abweichen!

Am Samstag den 20. Juni gibt es eine Reparatur am Stradnerkogel an der Klubstation. Die Antennen werden instandgesetzt, Kabeln teilweise ausgewechselt, die 6 Meter Antenne wird mit einverständnis von OE6VHF Jörg demontiert und eine Gruppe von 2x 9ele. für 2 Meter werden von OE6FNG Werner zur Verfügung gestellt und montiert. Somit kann man am 2m Band schöne DX Verbindungen machen, oder auch beim Contest daran teilnehmen. Es haben sich einige Helfer bereit erklärt bei diesen Arbeiten mitzuhelfen. Ein Danke vorab.

Allen die auf Urlaub gehen einen wunderschönen Urlaub und gute Erholung.

Nächster Klubabend ist Freitag der 14. August 2015 um 19:00 Uhr


2. Klubabend (300) am 10.04.2015

Heute begrüßen wir beim 300. Klubabend 5 Gäste und 8 Mitglieder. Leider war unser Obmann OE6TQG Franz heute verhindert und wurde von OE6CUD Chris vertreten. Richtige Ansprache gab es keine weil wir unseren Raum nicht für uns alleine hatten, denn unser Gasthof hatte eine große Geburtstagsfeier und jede Menge Gäste zum Essen. Unter den Mitglieder war auch ein Geburtstagskind anwesend und zwar bedankten wir uns bei OE6MGG Gerald für seine Geburtstagsrunde und wünschen Gerald alles gute zu seinen Geburtstag und noch viel Gesundheit.
Leider sind wir im heurigen Jahr um ein Mitglied weniger, da einer nach mehrmaliger Mahnung nicht eingezahlt hat. Ja die Ostern sind jetzt vorbei und der Frühling nähert sich mit Riesenschritten, damit ja auch die Zeit in der wir wieder verstärkt in die Natur gehen und unser Hobby frönen. Die Sota Aktivitäten werde ansteigen und ebenfalls die Funkaktivitäten. Bei der letzten CW Prüfung von OE6RDD haben einige Amateure die Prüfung abgeschlossen, unter anderem auch OE6CUD Chris. Reparaturen stehen am Stradnerkogel an, die auch im Juni bewerkstelligt werden. Einige habe sich schon bereit erklärt, dabei tatkräftig mit zu helfen. Die Termine werden für die Helfer früh genug bekannt gegeben.
Die letzten haben kurz vor Mitternacht das Klublokal verlassen und freuen sich aufs nächste Treffen.

Radio DARC mit Spezialfeature am 12.04.2015

In der Sendung von RADIO DARC am kommenden Wochenende (12.04.2015) wird ein interessantes, 40-minütiges Radio-Feature von OM Alfred Spitzer DF9JD gesendet.
In diesen Beitrag wird die Frage untersucht, in welchen Musikstücken die Morsetelegrafie als Stilmittel der künstlerischen Gestaltung eingesetzt wurde. Es sind mehr als 100 Musikstücke der vergangenen 40 Jahre bekannt, wo das der Fall ist. Einige werden vorgestellt und auch gespielt und genau darauf hingewiesen, wo CW eingebaut wurde.
Ein Radio-Feature mit solchen Inhalt ist sehr ungewöhnlich und unseres Wissens nach seit Jahrzehnten nicht mehr gesendet worden - weltweit. RADIO DARC wird Ausgestrahlt: Auf 6070 kHz im 49m Band, jeden Sonntag um 11h MESZ (09:00 Uhr UTC) mit 100 kW über die ORS in Wien. Am Montag darauf Wiederholung um 17:00 Uhr MESZ auf der gleichen Frequenz mit 10 kW aus Ingoldstadt.
URLs für WebSDR, falls kein RX für diese QRG vorhanden: http://www.websdr.at von Rainer, OE4RLC und http://websdr.ewi.utwende.nl:8901/ vom Amateurradioclub ETGD PI4THT, Niederlande

Guten Empfang und viel Vergnügen

Nächster Klubabend ist Freitag der 12. Juni 2015 um 19:00 Uhr


1. Klubabend (299) am 13.02.2015

Nachdem wir den Jahreswechsel gut überstanden haben können wir ein neues Jahr wieder voller Tatenkraft entgegen schauen. Wir konnten 10 Mitglieder und 5 Gäste Begrüßen. Leider konnten wir nur einen von vielen Geburtstagskinder Gratulieren. Leider haben 4 Mitglieder beim ÖVSV nach dem 3. Erlagschein noch immer nicht eingezahlt, wir hoffen das dies noch in den nächsten Tagen erledigt wird.
Ich darf euch hiermit zur nächsten Vorstandsitzung am Samstag den 21. Februar 2015 einladen. Wir treffen uns ab 13 Uhr im Restaurant SC-Treff Murinsel 1 in Bruck/Mur.

Ein Bericht von OE6JWD Klaus Dieter

In den letzten Tagen hat Kurt (OE1KBC) über die österreichische DMR-Mailingliste über die ersten erfolgreichen Versuche des Zusammenschalten von Hytera- und Mototrbo-Umsetzern im Wiener-Großraum berichtet. Heute hat es wieder einen weiteren Schritt beim Vernetzen der beiden DMR-Netze in OE gegeben. Im Laufe des Vormittags wurde der Stradner Kogel auf Zeitschlitz 2 mit den drei Motorola-Umsetzern vernetzt. Nun ist es möglich mit Hilfe der TG9 über den Stradner Kogel und dem Schönbergkopf ein (steirisches) QSO zu führen. Das Hytera-Relay in Oberaich kann so bald online gehen und auch eingebunden werden.
Die Vernetzung der beiden Systeme wird nur auf Zeitschlitz 2 erfolgen. Die Zeitschlitze 1 (TS1) bleiben mit ihrem bisherigen Funktionsumfang voll in ihren "Systemen" bestehen! d.h. eine Aussendung auf TS1/TG1 am Rennfeld (Motorola) wird im gesamten DMR-MARC-Netz gehört. Ein Ändern der Geräteprogrammierung (CodePlug) ist für die Nutzung der Zusammenschaltung nicht notwendig.

Die Reflektoren-Funktionalität des Hytera-DMR-Netzes auf Zeitschlitz 2 steht aktuell noch nur den Hytera-Umstetzern zur Verfügung. Wie ich aber gehört habe wird an der Portierung dieser Funktionalität für das MotoTrbo-Netz gearbeitet. Somit nur eine Frage der Zeit, bis auch auf den Motorola-Relais diese, schon vom D-Star bekannte Funktionalität genutzt werden kann. Apropos D-Star, in den Niederlanden und in Deutschland laufen schon erste erfolgreiche Kopplungen von Hytera- und D-Star-Umsetzern über spezielle Reflektoren.

Folgende Reflektoren (vergleichbar mit Chat-Rooms) sind für OE bisher definiert worden:
4180 OE-DMR-Test
4190 OE-DMR-Austria
4191 OE1 DMR-Wien
4196 OE6 DMR-Steiermark
4198 OE8 DMR-Kaernten
4199 OE9 DMR-Bodensee

Durch das Aussenden der vierstelligen ID (=private CallID) am Hytera-Umsetzer wird sein Reflektor geändert. Die Reflektoren-IDs können entweder als Kontakte in alle DMR-Geräten programmiert werden (private Call) oder bei den Hytera-Geräten (Firmware >= 5.x) auch direkt über die Tastatur eingegeben und dann durch drücken der PTT ausgesendet werden (wie diese Funktionalität im Gerät aktiviert werden kann findet man im ÖVSV Wiki unter http://wiki.oevsv.at/index.php?title=HYTERA_Ger%C3%A4te_-_Tips_%26_Tricks#HYTERA_Umschalten_zw._Private-ID_und_Gruppen-ID_bei_manueller_Eingabe

Die Liste aller verfügbaren Reflektoren findet man hier:
http://ham-dmr.de/hdmr/reflectors.php

Spezielle Funktions-IDs:
Mit ID 5000 kann der (aktuelle) Reflektor des (Hytera)Umsetzers abgefragt werden.
Mit ID 4000 kann der Umsetzer vom Reflektor getrennt werden (Damit wäre derweil der Stradner Kogel auch nicht mehr mit den steirischen MotoTrbo-Umsetzern verbunden!).

Nach Eingabe der gewünschten Reflektor-ID am Gerät gefolgt von einem Auftasten mit dieser ID wird der Umsetzer in den anderen Raum (Reflektor) verbunden. Ein Trennen mit ID 4000 ist vorher NICHT notwendig. Danach kann und soll das Funkgespräch auf TS2/TG9 geführt werden. Wenn innerhalb von 15 Minuten keine Aktivität mehr am Umsetzer stattfindet wird er automatisch wieder auf seinen Start-Reflektor zurück verbunden. Für den Stradner Kogel ist das nun der Reflektor 4196 OE6 DMR-Steiermark.

Welcher Umsetzer mit welchem Raum verbunden ist seht ihr hier:
http://ham-dmr.de/hdmr/reflector_status.php

Bitte testet diese neue Möglichkeit, welche heute auch in OE8 aktiviert wurde.
Viel Spaß und bis bald mal wieder auf dem einen oder anderen Zeitschlitz.

vy 73 de *KD*
OE6JWD

Allfälliges:

Einige Infos gab es auch von OE6HOF Om Franz bzgl. Digitaler Betriebsarten anschl.gab es dann einige Diskussionen darüber.
Da ja morgen Valentinstag ist, möchte ich den Damen ein kleines Blumen präsent überreichen.

Nächster Klubabend ist Freitag der 10. April 2015 um 19:00 Uhr, für diesen Termin möchte ich mich schon heute entschuldigen.

Die letzten verließen um Mitternacht das klublokal.


2014/2015

Ein gesundes neues Jahr 2015 wünscht der Vorstand unserer Ortsstelle ADL623 Graz/Vulkanland und der ARCG allen Besuchern und Mitglieder unserer Homepage. Die ersten Berichte für 2015 kommen sobald sich etwas neues getan hat bzw. erst nach unseren Klubabend nach dem 13.02.2015 wieder hier auf die Seite.
Unter Rückblicke 2014 kann man nachlesen was sich im vergangenen Jahr alles ereignet hat.

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum